Menschen - und: Seele

Im Moment fällt es mir schwer zu bloggen, weil es viele Dinge gibt, die mich beschäftigen, über die ich aber nicht im Netz schreiben möchte. So ist es immer eine Gratwanderung, und manchmal ist mir dann auch alles zuviel. So vergehen die Tage und Wochen, und schon geht wieder ein Monat des doch kürzlich neuen Jahres zu Ende. Im neuen Zuhause gibt es derzeit auch eine Unstimmigkeit, man könnte auch sagen etwas Ärger, mit dem wir zwar eigentlich nicht wirklich etwas zu tun haben, aber andererseits mit hineingezogen wurden, und das verfolgt mich die ganzen Nächte, denn ich wollte keinen, absolut keinen Streß mit den Bewohnern, Nachbarn im Haus haben. Es läßt sich aber wohl nicht vermeiden, wenn mehrere Parteien in einem Haus wohnen und manche Menschen denken, sie könnten tun und lassen, was sie wollen. Andere bemühen sich, die Regeln einzuhalten, usw. usf. Nun denn, auch sonst gibt es einige Schmerzen in meiner Seele, die ich einfach nicht heil bekomme. Und nein, die Zeit heilt nun mal keine Wunden. Man muß damit leben lernen, ob man das möchte und kann, oder nicht. Das Leben ist eine täglich neue Herausforderung. 

Nickname 28.03.2017, 07.40| (5/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Gedanken & Seele

2017
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Glück im Karton
 

  
   
 
Gedanken


Warte ein Jahr,

warte zwei,

warte viele Jahre.

Der Rabe wird nicht blau,

der Schwan nicht zum Adler,

das Meer gibt keine Milch,

der Himmel kein Geld.

Doch eines Tages stehst du auf,

nimmst den Kummer

von der Garderobe,

die Sorgen verbrennst du.

Du trittst nach draußen

unter die wärmende Sonne

und läßt die Todesvögel hinter dir.

Wie von mächtiger Hand gewendet,

ist alles neu geworden.

Nach einem Jahr,

nach zwei,

nach vielen Jahren.

   

(Verfasser mir unbekannt)


Linda   
  

  
 
Ich liebe den farbenfrohen Frühling,
den melancholischen Herbst,
große Bäume und bunte Blumen,
Handtaschen, Modeschmuck,
bunten Nagellack,
manchmal Bummeln gehen,
Kuchen, auch Kuchen backen,
Latte Macchiato und Schwarztee,
Löcher in die Luft gucken,
Stille und Alleinsein,
echte Bücher kaufen und lesen,
schöne Deko nach Jahreszeit,
kühles Wetter und Regen,
der auf das Dach prasselt.
Ich bin smartphonesüchtig
und esse zu viel Schokolade.
Mein Motto: Lebe den Tag!
Denn heute ist morgen schon gestern.
Mache das Beste aus jedem Tag
und suche dir täglich
kleine Glücksmomente.
  
  

Plauderecke
Hanna:
Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben,w
...mehr
:
Liebe Linda,schon lange merke ich, dass du zu
...mehr
Anne Seltmann:
Hallo Linda!Man sagt, die Zeit heilt alle Wun
...mehr
19sixty:
Die "lieben" Nachbarn können einem das Leben
...mehr
Birgit:
Liebe Linda,das kann ich mir sehr gut vorstel
...mehr